Über uns

Der Kongress wird von 45 Kooperationspartnern getragen und vom Denknetz Schweiz organisiert. An der ersten Durchführung im Februar 2017 haben 1800 Personen teilgenommen. Reclaim-Democracy ist damit der grösste vergleichbare Anlass der kritischen, fortschrittlichen Schweiz.

Programmgestaltung

Verantwortlich für die Programmgestaltung ist die Programmgruppe, bestehend aus folgenden Personen: Julia Baumgartner, Christoph Ditzler, Roland Herzog, Matthias Hui, Roland Kreuzer, Kyros Kikos, Jelena Lenggenhager, Sandro Liniger, Payal Parekh, Virginie Poyetton, Andreas Rieger, David Sommer, Annemarie Sancar, Sarah Schilliger, Kire Schönenberger, Avji Simorglu, Pascal Zwicky

Hier geht’s zur Website des Denknetzes | Mehr zum Reclaim-Democracy-Kongress 2017

Ansprechpartner

Folgende Ansprechpartner stehen zur Verfügung.

Für Ateliers: julia.baumgartner@denknetz.ch
Für Fragen im Zusammenhang mit der Website: simon.rutz@denknetz.ch
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Gesamtprojekt und Medien: beat.ringger@denknetz.ch

KooperationspartnerInnen

Anmelden

Melde dich für den Reclaim Democracy Kongress 2020 an:

CHF 200.- als Solidaritätsbeitrag
CHF 100.- für Normalverdienende
CHF 80.- für Denknetz-Mitglieder
CHF 40.- für Nicht- und Geringverdienende

Jetzt hier den Dreitages-Pass bestellen

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte des Reclaim Democracy Kongress 2020 erklärt von Payal Parekh, Beat Ringger, David Sommer und Kiros Kikos

MP3-Datei: Download

2017

Der Reclaim Democracy Kongress 2017 ist ingesamt sehr erfolgreich verlaufen. Die breite Teilnahme (1800 Personen) übertraf alle Erwartungen. Der Erfolg ist angesichts einer gewissen Unschärfe des Themas hoch zu gewichten und bringt ein breites Bedürfnis nach politischer Orientierung und entsprechenden Debatten zum Ausdruck.

Das ganze Dokument lesen

Buch

Deklaration

Vernissage

Mit Pascal Zwicky, Ruth Daellenbach, Simon Küffer, Fabian Molina, Franziska Schutzbach, Markus Wissen, Beat Ringger

MP3-Datei: Download

Partnerin